Niechorze
Niechorze gehört zu den attraktivsten Orten an der Ostseeküste und an der See Liwia Łuża. Eine typisch touristischen Gemeinde, die als Wybrzeże Rewalskie (Rewal Küste) angezeigt wird. Touristenattraktionen wie: Fischereihafen, Seebrücken und Leuchtturm machen diesen Teil der Ostseeküste zu einem richtig bezaubernden Ort. An der Seeküste in Niechorze gibt es Sandstrände und einen hohen Kliff in der Bucht, wo der Leuchturm steht (Aussicht von dem Leuchturm auf den Strand in Niechorze. Am Strand in Niechorze gibt es 3 eingemaurten Seebrücken, die den Feriengäste als Spazierwege diene und wo sie die Sonnenuntergänge genieβen können. In Niechorze gibt es auch einen Bahnhof der Kleinbahn. Im Sommer fährt pendelt die so genannte „Retro”-Kleinbahn zwischen Gryfice und den Orten an der Ostseeküste in der Gemeinde Rewal. Es gibt hier auch ein Fischereimuseum, wo der Charakter des Fischerberufs und sogleich ein bedeutsamer Teil der Kultur in Pommern angezeigt wird. Jedes Jahr findet in Niechorze auch die Polen Meisterschaftt in Männer-Beach-Volleyball statt. Es gibt auch Sport- und Freizeiteinrichtungen mit Fuβball-, Basketball-, Volleyballspielplätzen und Tenisplätzen. Niechorze ist ein Ferienort mit vielen Ferienanlagen, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Auch in der Stadt wird es Touristen viel angeboten. Bars, Pubs, Discos, Biergarten, Fischbratereien und Grillstuben, Pizzerias, Konditoreien... eine richtig grosse Auswahl! Im 2010 haben 4 Badeplätze in der Gemeide Rewal die höchsten Noten im renommierten Programm für die Umweltbildung und einen Zertifikat „Blaue Flagge“ erhalten.

 

Leuchturm
Der Leuchtturm in Niechorze liegt zwischen dem Leuchturm Kikut (etwa 30 Km nach Westen) und dem Leuchturm in Kołobrzeg (etwa 34 Km nach Osten). Er zählt zu den Touristenattraktionen der Gemeinde Rewal und zugleich zu den populärtsen Sehenswürdigkeiten und Markenzeichen von Niechorze. Dank der besonderen Glühlampe von 100 Watt, die durch ein besonderes Prismasystem 20 mal verstärkt wird - ist das Licht von dem Leuchturm von über 36 Km her sichtbar. Aus dem Leuchturmsbalkon erweitert sich eine prachtvolle Aussicht auf die Küste in Rewal - erstmal muss man man 210 Treppen bekämpfen :)

 

Trzęsacz
Ruinen der Kirche in Trzęsach – eines kleinen Orts, der auf dem Längengrad 15 liegt – es steht noch die letzte Wand der alten Kirsche – einer europaweiten Sehenswürdigkeit. Das ist aber alles, was nach der zwischen dem XIV und XV Jahrhundert gebauten gotischen Kirsche des heiligen Nikolaus übrig geblieben ist. Die Kirche wurde ursprünglich in der Mitte eines Dorfes etwa 1,8 – 2 Km von der Meerküste gebaut. In Folge der Abrasion wurde sie aber vernichtet. Bis heutigem Tag ist auf der Spitze des Kliffs nur die südliche Wand der Kirche (von der Länge 12 m und der Höhe 6 m) noch stehen geblieben. Die Ruinen der Kirche in Trzęsacz sind ein der meist faszinierenden Plätze an der polnischen Küste.

 

Gleitschirme
In dem Nachbarschaftort – Rewal – herschen ideale Bedingungen für Gleitschirmfliegen. Reine Kliffen, die weder mit Würzeln noch Gestrüpp bewachsen werden, vereinfachen den Start. In der Sommersaison zieht dieser Ort zahlreiche Liebhaber dieses interesanten Sports an und wird dadurch sehr lebendig. Man trifft hier sowohl die Amateuren, als auch erfahrene Gleitschirmflieger. Sehr oft werden sie von ihrem Freundenkreis begleitet, die die Gleitschirmflieger bewundern. Beste Bedingungen für einen Start aus dem Kliff schafft der horizontale Wind in Richtung des Landes von 5 m/s.

 

Wolliner Nationalpark
Abschnitte der Kliffküste vom höchsten Wert gehören zu dem Wolliner Nationalpark. Der zusätzliche Vorteil stellen einzigartige Buchenwälder und das Swinedelta  mit ein Paar kleineren Inseln dar. Etwa 1500 m von dem Stadtzentrum Międzyzdroje gibt es eine Wisentgehege – ein wunderbares Ziel für Nachmittagsausflüge. Die Teirwelt wird vor allem durch die Vögel vetreten – darunter das offiziele Symbol des Wolliner Nationalparks - den Seeadler. Jedes Jahr im Frühling und im Herbst wird der Park zu einem Erholungsort für Rastvögel. Im Wald kann man aber auf ein Reh, einen Hirsch, eine Wildschweine oder einen Dachs aufstoβen. Auf den Dünen wächst so genanntes „polnisches Kaktee“ – Stranddistel, im Wald ein Paar Sorten von Knabenkraut.

 

Türkissee
Die Türkissee - die auch als Smaragdsee bezeichnet wird - zählt zu den schönsten Seen des Wolliner Parks. Sie liegt auf dem Insel Wollin im kleinen Ort Wapnica in der Międzyzdroje Gemeinde. Ihr Namen stammt von der Türkisfarbe des Wassers, die der See einen ausgezeichneten Charakter gibt. Diese Märchenfarbe entsteht in Folge der Reflexion der Sonnenstrahlen an der Wasseroberfläche - das Wasser enthält nämlich Calciumverbindungen - und am Seeboden von Waiβkalksteine, der nach einer Kreidetagebau, die noch bis 50-ger Jahren in Betrieb war, hinterlassen wurde. Die Türkisssee wird von vielen mit Wälden und Mittelmeerpflanzen bewachsenen Anhöhen umgeben. Auf einem von diesen Hügel - der Piaskowa Góra genannt wird - gibt es eine Aussichtsplatform, woher es eine prachtvolle Aussicht auf die See und auf die wunderschön gelegenen Wapnica und Lubin gibt.

 

Międzyzdroje 
In Międzyzdroje gibt es die längste Meerbrücke in Polen – zur Zeit ist sie 395 Meter lang. Am Ende der Brücke steht eine Anlegestelle für Touristenschiffe. Von der Seebrücke erstreckt sich eine wunderschöne Ausicht auf das Meer, Strand und Wolliner Kliffe. Der Eintritt auf die Brücke ist kostenlos. Bei der Strandpromenade – dem beliebsten Spazierweg – stehen auch viele Restaurants und Souvenirladen. Es gibt auch ein Wachsfigurenkabinett, dessen Ausstellung immer gröβer wird. Die Promi-Promenade – polnische „Walk of Fame“ – jedes Jahr findet hier da polnisches Sommerfilmfestival statt. In Międzyzdroje werden auch viele Veranstaltungen, Treffen mit Schauspielern, Konzerten und Theatherspiele organisiert und auf dem berühmten „Walk of Fame“ - Boulevard werden die Handabdrücke von Prominenten aus der Kulturwelt hinterlassen.

 

Wasservergnügen
Urlaub in Niechorze weckt groβe Interesse. Man kann hier Sommer richtig genieβen. Das Wasser, Strand und die jodreiche Seeluft ziehen zum Ostsee wie ein Magnet an. Entlang der  fast ganzen Seeküste liegen Touristenorten und Ferienanlagen. An der polnischen Seeküste findet man sowohl groβe Städte, kleinere Orten mit besonderer Stimmung, als auch geringe Fischerdörfe, die auch groβe Interesse wecken. Niechorze ist ein perfekter Ort für Strandliegen und Geniessen der zahlreichen Touristenatraktattionen auf dem Land. Interessante historischen Orte und zahlreiche Freiluftveranstaltungen lassen hier einen richtig schönen Urlaub plannen. 

COM_RESERVATION_BUTTON

tel. +48 698 257 247
rezerwacja@kakadu-domki.pl COM_RESERVATION_BUTTON

COM_ADDITION_INFORMATION

Aktuell sind 167 Gäste und keine Mitglieder online


Niechorze noclegi